Dr. med. Toshikatsu Yamamoto – Film und Kursankündigung

Die Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA) gehört zu den
Mikrosystemen und hat weltweite Anerkennung und Verbreitung gefunden. Sie ist ein in sich geschlossenes System am Kopf und leicht zu erlernen. Behandlungserfolge können unmittelbar nach der korrekt durchgeführten
Akupunktur erwartet werden.
Indikationen sind vor allemSchmerzen und Funktionsstörungen des Bewegungssystems sowie neurologische Erkrankungen bzw. deren Folgen. Darüber hinaus kommt die YNSA als Begleittherapie bei vielen organischen Erkrankungen, nach Verletzungen und Operationen zum Einsatz. Die ersten YNSA-Kurse in Deutschland hat Toshi Yamamoto vor über 20 Jahren in Bad Nauheim bei der DÄGfA gegeben. Trotz seines fortgeschrittenen Alters ist er weiterhin sehr aktiv und behandelt täglich Patienten in seiner Klinik in Miyazaki, Japan.

Vom 29.10.-31.10.2017 wird Dr. med. Toshikatsu Yamamoto  gemeinsam mit Dr. med. Hans Ogal in Baden Baden seine Methode für Anfänger und Profis

Um einen Einblick in die Methode und das Wirken von Dr. Toshikatsu Yamamoto zu bekommen, schauen Sie auf unser Filmportal

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.