Spezialkurs: Die erfolgreiche Therapie von psychosomatischen Störungen

20. September 2019 in Freudenstadt

Die erfolgreiche Therapie von psychosomatischen Störungen mittels Körper-/Ohrakupunktur und begleitender Psychotherapie

Dieser Spezialkurs vermittelt die Vor- und Nachteile sowohl des „chinesischen Denkens“ wie auch unserer psychologisierenden Sichtweise, um die Vorteile beider Systeme in einer integrativen Sicht zu synthetisieren. Denn lange Zeit galten psychiatrische wie psychosomatische Erkrankungen für die Therapie mit Akupunktur ungeeignet – was mehr mit unseren Ängsten vor diesen Störungen zu tun hatte, auch mit unseren Missverständnissen um die Psychosomatik.

Kernthemen des Kurses sind: Psychosomatik – Erkenntnistheorie; Akupunktur und begleitende Gesprächstherapie; psychosomatisch wirksame Akupunkturpunkte; Adhärenz; Einsatz des NADA-Protokolls. Einsatzgebiete: Angst- und Panikstörung, Depression, Burn-out, „Stress“, Wear-out, ADHS, Süchte. Viele Fallbeispiele.

Dieser Kurs findet im Rahmen des 137. ZAEN-Kongresses in Freudenstadt statt.

 

 

Dozent: Dr. med. Dr. phil. Thomas Ots

Hier können Sie sich direkt anmelden.

 

 

Übrigens: In Freudenstadt kann auch die Akupunktur-Grundausbildung bei der DÄGfA begonnen werden: GK 1 am 20.09.2019 / GK 2 am 21.09.2019 / GK 3 am 22.09.2019

DÄGfA-Mitglieder erhalten ermäßigten Eintritt für den Kongress!
Hier können Sie sich für die Grundkurse anmelden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.