Nicht verpassen! Mazin Al-Khafaji – Führender Experte auf dem Gebiet der Chinesischen Dermatologie kommt nach München!

Hervorgehoben

Wir freuen uns sehr auf einen ganz besonderen Gastdozenten!

Mazin Al-Khafaji, der führender Experte auf dem Gebiet der Chinesischen Dermatologie kommt zu uns nach München!

 

Kurstitel:  Introduction to Dermatology in Chinese Medicine

Termin: 20./21.07.2019

Kursort: Fortbildungszentrum der DÄGfA in München

Kurssprache: Englisch

 

Kursbuchung und weitere Informationen finden Sie hier.

Dieser Kurs wird mit insgesamt 20 UE als M3 für die Ausbildung „Meister der Akupunktur DÄGfA“ anerkannt.

Mazin Al-Khafaji, Doctor of Chinese Medicine (Shanghai, China); FRCHM, ATCM; CEO of Avicenna Centre for Chinese Medicine, UK. Mazin is recognized as a pioneer of Clinical Chinese Herbal medicine in the West, and the leading expert in Chinese Medicine Dermatology, Allergic & Auto-immune Disease and Inflammatory Bowel Disease.

 

Bei allen Fragen beraten wir Sie gerne unter 089 / 710 05-11 oder fz@daegfa.de
*************************************************

 

5. Internationales Kampo-Symposium vom 6. bis 7. September 2019

Von Freitag, 6. September, bis Samstag, 7. September 2019, wird in Kooperation mit der DÄGfA unter dem Titel „Connecting Tradition, Scientific Evaluation and Individual Patient Care“ das 5. Internationale Kampo-Symposium im Welfenschloss in Hann. Münden stattfinden. Außerdem feiern wir das 10jährige Jubiläum der Internationalen Kampo-Gesellschaft ISJKM.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu feiern und eineinhalb Tage lang die faszinierenden Highlights der japanischen Kampo-Medizin authentisch kennenzulernen: Traditionelles Wissen, moderne Forschungsergebnisse und klinische Erfahrungen aus der Praxis.


Ausgewiesene Experten der Kampo-Medizin aus Japan und aus dem Westen werden über neueste Studienergebnisse und klinische Erfahrungen berichten.
Neu ist ein Praxisteil am Freitag, wo in Workshops Themen intensiviert und mit den japanischen Meistern auch individuelle klinische Fälle besprochen werden.
Ein schönes Rahmenprogramm in der mittelalterlichen Dreiflüssestadt wird die zwei Tage intensiven Austausches abrunden.

Reduzierte Teilnahmegebühren von 200 Euro für DÄGfA-Mitglieder!
Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Veranstalter: International Society for Japanese Kampo Medicine – ISJKM in Kooperation mit der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur e.V. – DÄGfA

Veranstaltungsort: Welfenschloß Hann. Münden bei Göttingen, Schloßplatz 1, 34346 Hann. Münden

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter: www.isjkm.com/conferences

Weitere Informationen zur Ausbildung Japanische Kampo-Medizin bei der DÄGfA finden Sie auf der Homepage der DÄGfA.

Bei Interesse bitte im Fortbildungszentrum der DÄGfA melden für weitere Details. Wir beraten Sie gerne unter 089 / 710 05-11 oder fz@daegfa.de

***********************************************************

Mit der Bahn zum Kursort: Mit der Bahn ab 54,90 Euro zu den Veranstaltungen der DÄGfA

 

 

 

 

SYMPOSIUM „Rund ums Gewicht – Adipositas Beraten und Behandeln mit Integrativer Ernährung und Chinesischer Diätetik“

 

Termin: Samstag, 19.10.2019, 9.00 – 18.00 Uhr

Ort: Schmerzambulanz in der Medizinischen Poliklinik, München

Kosten: Symposium 100 Euro; 80 Euro DÄGfA-Mitglieder; 35 Euro Student/innen

Flyer mit allen Informationen, Agenda und Dozenten

 

 

 

Wir Ärzte und ebenso unsere Patienten sind oft verloren in der Welt der Diätetik. Uns selbst fehlt häufig die Kompetenz und die Sicherheit, um optimal beraten zu können, insbesondere weil die Fülle an neuen Empfehlungen, Studien und Erkenntnissen gerade auf diesem Gebiet oft mehr verwirrt als zur Klarheit beiträgt. Aus diesem Grund haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, traditionelles TCM-Wissen und moderne Erkenntnisse zu vereinen – dies soll auch der Schwerpunkt des 3. DÄGfA-Ernährungs-Symposiums sein.

 

Tagesprogramm:

 

Buchung Symposium Diätetik am 19.10.2019

Bei allen Fragen beraten wir Sie gerne unter 089 / 710 05-11 oder fz@daegfa.de

***********************************************************

Mit der Bahn zum Kursort: Mit der Bahn ab 54,90 Euro zu den Veranstaltungen der DÄGfA

 

 

Wichtige Information zu Änderungen betreffend „Ärztlich dokumentiertes Schmerzintervall vor der Akupunkturbehandlung (EBM)“

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitglieder,

derzeit erreichen uns vermehrt Anfragen bezüglich der von mehreren KVen veröffentlichten neuen Kriterien zur Dokumentationspflicht nach §5 Abs 2 der Qualitätssicherungsvereinbarung Akupunktur.

Hintergrund der Änderung der Dokumentationskriterien ist, dass am 13.2.2019 durch eine Bundessozialgerichts- Entscheidung (B6 KA 56/17R vom 13.02.2019) die Anforderungen an die Dokumentation präzisiert wurden. Der die Akupunktur durchführende Arzt muss vor Beginn der Behandlung überprüfen, ob im Rahmen eines schmerztherapeutischen Gesamtkonzepts ein mindestens sechs Monate bestehendes Schmerzintervall vorgelegen hat, welches auch noch andauert und den Einsatz von Akupunktur rechtfertigt.

Eine ausschließlich auf die Angaben des Patienten gestützt Dokumentation von Schmerzzuständen oder auf dessen Befragung im Rahmen der Eingangsuntersuchung ist seit dieser Entscheidung für viele Kassenärztliche Vereinigungen nicht mehr ausreichend. Vielmehr müssen die dokumentierten Schmerzzustände durch ärztliche Untersuchungen, Dokumentation der Befunde und Vorbefunde und ggf. durch dokumentierter und persönlicher Rücksprache mit dem vorbehandelnden Arzt festgestellt und überprüft worden sein. Es genügt auch nicht, dass solche Schmerzzustände irgendwann in der Vergangenheit vorgelegen haben, sondern diese müssen seit mindestens 6 Monaten dokumentiert sein und aktuell noch andauern – andere KVen sprechen von „die Diagnose muss in den beiden vorausgegangen Quartalen dokumentiert worden sein“.

Bitte informieren Sie sich bei Ihrer zuständigen KV über eventuell auch für Sie zutreffende Änderungen.

Wir werden von Seiten des Berufsverbandes Deutscher Akupunktur-Ärzte Gespräche mit den Entscheidungsträgern in der KV suchen und uns für eine größere Praxisnähe und weniger bürokratischen Aufwand bei der Dokumentation einsetzen. Ebenso ist diese Verschärfung aus unserer Sicht weder medizinisch noch wissenschaftlich begründbar.

Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Mit herzlichen Grüßen

Dominik Irnich, 1. Vorsitzender der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur e.V.
Gabriela Huemer, 2. Vorsitzende der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur e.V.
Naschmil Pollmann, Vorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Akupunktur-Ärzte

Bericht: SYMPOSIUM Qi Gong

Professor Liu Ya Fei aus Beidahe – prominenter Gast beim  Symposium Medizinisches QiGong der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur e.V. 

Am Samstag, den 4. Mai 2019 fand im Logenhaus Berlin ein Symposium zum Thema Medizinisches Qi Gong statt. Berühmter Gast der Veranstaltung war Prof. Liu Ya Fei, die für die Veranstaltung aus Beidahe, der erfolgreichen Qi Gong Klinik Chinas, angereist kam.

Zusammen mit Ihren Schülern und Schülerinnern gab sie eine Vorstellung zum Nei Yang Gong, dem „ das Innere nährende Qi Gong“, welches seit dem 16. Jahrhundert mündlich von Generation zu Generation weiter gegeben wird. Liu Ya Fei erhielt das Wissen von Ihrem Vater Prof. Liu Guizhen (1920 – 1983), der die Klinik in Beidahe gründete und jahrelang erfolgreich leitete. Liu Ya Fei führt nun sein Qi Gong Erbe in China fort und reist dafür auch um die ganze Welt um ihr Wissen an ihre Schüler weiterzugeben.

Sabine Schierl, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin und Leiterin des Fortbildungszentrums der DÄGfA und Dr. Anna Mietzner, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Leiterin der Fachkommission Qi Gong der DÄGfA moderierten durch das Tagesprogramm, das mit 65 Teilnehmern gut besucht war. Sie waren eigens für die Veranstaltung aus ganz Deutschland angereist.

Ein Themenschwerpunkt des Symposiums war u.a. die aktuelle medizinische Studienlage zum Qi Gong. Auch die Praxis kam nicht zu kurz. Frau Dr. Sandra Willeboordse berichtete zur Studienlage der Qi Gong Forschung. Die Ergebnisse der Studien weisen auf eine positive Wirkung von Qi Gong bei Hypertonie, muskuloskelettalen Schmerzen und Schlafstörungen im Rahmen von Tumorerkrankungen hin.

Prof. Ph. D. Norbert Lotz, Leiter des FIRST-Instituts mit Praxis für Angewandte und Klinische Psychologie in Frankfurt überzeugte mit seinem Vortrag Qi Gong und Embodiment: „Wie die Haltung die Haltung beeinflusst und umgekehrt“. Qi Gong ist eine Methode, von der eine bidirektionale Wechselwirkung von Körper und Geist ausgeht.

Herr Dr. phil. Carlos Cobos-Schlicht, ist Sinologe und unterrichtet an der Wolfgang – Goethe-Universität vergleichende Religionswissenschaften und Ethnologie. Er referierte zum Thema „Moderne Rezeption des Qi Gong /Begriffsdeutung“.

Frau Dr. Ingrid Reuther, Fachärztin für Anästhesie, mit eigener Praxis und dem Schwerpunkt Akupunktur, Qi Gong, Psychosomatik und Ernährungsberatung. Sie berichtete zum Thema Brustgesundheit aus Sicht der TCM und der Medizinischen Rolle von Qi Gong-Übungen. Die Entstehung von Mammaknoten könne sich über Qi-Stagnation, Blutstagnation und der Bildung von Schleim und Hitze bis zur toxischen Hitze entwickeln.

Am Nachmittag fanden in 3 zur Auswahl stehenden Workshops praktische Übungen statt, die bei den Teilnehmern und Teilnehmerinnen Begeisterung auslöste.

Bericht von Martina Bögel

DÄGfA Ausbildung Qigong


 

 

 

 

 

 

Flyer Symposium Qi Gong

 

Qi Gong als Entspannungs- und Präventionsmethode erfreut sich auch im Westen zunehmender Beliebtheit. Bekannt sind positive Wirkungen auf Atmung und andere vegetative Funktionen sowie auf Beschwerden des Bewegungsapparats. Die Anwendung von Qi Gong als gezielte Therapiemethode – als eine der fünf Säulen der Chinesischen Medizin – ist im europäischen Raum jedoch wenig verbreitet.

Besonders freuen wir uns, Ihnen Informationen aus erster Hand präsentieren zu können. Frau Prof. Liu wird das Nei Yang Gong – Innen Nährendes Qi Gong vorstellen, ein System mit unterschiedlichen Übungsformen, die seit vielen Jahren erfolgreich in ihrer Klinik in Beidaihe eingesetzt werden.

Und ein Symposium zum Qi Gong wäre nicht denkbar ohne praktisches Üben, wir freuen uns sehr, Sie bei den verschiedenen Workshops begrüßen zu können.

Bei allen Fragen beraten wir Sie gerne unter 089 / 710 05-11 oder fz@daegfa.de

*********************************************

Mit der Bahn zum Kursort: Mit der Bahn ab 54,90 Euro zu den Veranstaltungen der DÄGfA

 

 

Die Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Turnusgemäß wurde auf der DÄGfA-Mitgliederversammlung 2019 ein neuer Vorstand gewählt. Fünf Kandidaten stellten sich zur Wahl. Es gab keine Gegenkandidaten. Jeder der fünf Kandidaten wurde mit großer Mehrheit gewählt.

Auf der Mitgliederversammlung wurden ebenfalls zwei neue Kassenprüfer gewählt, weil die aktuell bestellten Kassenprüfer Dr. med. Jürgen Bachmann und Dr. med. Johannes Fleckenstein sich nicht mehr zur Wahl stellten. Neue Kassenprüfer sind Dr. med. Antonius Pollmann und Sarah Eisenhardt.

Neuer Vorstand der DÄGfA: Prof. Dr. med. Dominik Irnich, Gabriela Huemer, Hedi Luxenburger, Nina Klützke, Dr. med. Sybille Kramer (v.l.n.r.)

Prof. Dr. med. Dominik Irnich wurde in seinem Amt als 1. Vorsitzender wiedergewählt.
Seit 1997 ist  er als DÄGfA-Dozent tätig und seit 2010 in verschiedenen Positionen im Vorstand tätig. Dominik Irnich ist Oberarzt an der Klinik für Anaesthesiologie und Leiter der Interdisziplinären Schmerzambulanz am Klinikum der LMU am Campus Innenstadt in München, Bayern.

Gabriela Huemer wurde ebenfalls in Ihrem Amt als 2. Vorsitzende bestätigt. Sie ist seit 1994 als Dozentin in der DÄGfA tätig und seit 2004 im Vorstand. Gabriela Huemer arbeitet als praktische Ärztin mit Zusatzbezeichnung Akupunktur und Homöopathie in eigener Praxis in Nußdorf am Inn, Bayern.

Hedi Luxenburger wird in ihrem Amt als Kassenwartin bestätigt. Sie ist DÄGfA-Dozentin seit 1994 und Vorstandsmitglied seit 2007. Hedi Luxenburger ist Fachärztin für Anästhesioloie mit den Schwerpunkten Spezielle Schmerztherapie, Naturheilverfahren und Akupunktur in einer Praxis in Aachen, Nordrhein-Westfalen.

Nina Klützke wird die Position der Schriftführerin übernehmen. Seit 2010 ist sie Gastdozentin der DÄGfA. Nina Klützke ist Fachärztin für HNO-Heilkunde, praktiziert Traditionell Chinesische Akupunktur, Arzneitherapie und Diätetik in eigener Praxis in Hetzerath, Rheinland-Pfalz.

Als weiteres Mitglied wurde Dr. med. Sybille Kramer in den Vorstand gewählt. Sie ist seit 2007 in der Schmerzausbildung und seit Februar 2019 als DÄGfA-Tutorin in der Grundausbildung tätig. Sybille Kramer ist Assistenzärztin an der Klinik und Poliklinik für Physikalische Medizin, Rehabilitation und Orthopädie am Klinikum der LMU München, Bayern.

 

 

 

Bericht: SYMPOSIUM „Akupunktur und Integrative Medizin in der Pädiatrie“ am 06./07.04.2019 in Essen

 

Die Tagung fand am Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg Essen als gemeinsam gestaltete Veranstaltung der Professur für Naturheilkunde und Integrative Medizin der Universität Duisburg-Essen und der DÄGfA (Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur) statt.

 

 

Hochkarätige universitäre Wissenschaftler sowie niedergelassene Pädiater stellten zu klassischen Krankheitsbildern ihre praktischen Erfahrungen und  die aktuelle wissenschaftliche Evidenz dar.

(von links nach rechts: Thomas Wernicke, Karin Kalbantner-Wernicke, Phoebe Frontz, Mercedes Ogal, Hanna Seewald, Sabine Schierl, Raymund Pothmann, Siegrid Kruse, Ines von Rosenstiel, Gustav Dobos, Melanie Anheyer, Holger Cramer)

 

 

 

Aus verschiedenen Perspektiven wurde beleuchtet, welche Möglichkeiten sich aus dem Bereich der konventionellen Medizin und der Integrativen Medizin mit besonderem Fokus auf die Akupunktur und Chinesische Medizin bei der Behandlung von Kindern ergeben.

Gerade die Mischung aus packenden Vorträgen am Vormittag und Workshops zum Vertiefen mit direkten Praxisübungen machte das Symposium zu einer runden Sache. Es ergab sich ein intensiver Austausch der uns alle beflügelte und Mut machte den integrativen Weg mit vollem Elan weiter zu gehen. Dank an alle Referenten und Gäste für die intensiven, Herz-und Hirn ansprechenden Tage.

 

Flyer Symposium Pädiatrie (inkl. aller Dozenten)

 

In Kooperation mit dem Lehrstuhl für Naturheilkunde und Integrative Medizin der Universität Duisburg-Essen

 

 

Programm: Samstag: 06.04.2019

Sonntag, 07.04.2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flyer Symposium Pädiatrie (inkl. aller Dozenten)

Ausblick Spezialkurs: „Meridianentwicklung als Grundlage zum Verständnis und zur Behandlung von Babys und Kindern“ mit Thomas Wernicke / Karin Kalbantner-Wernicke am 30.10.2019 in Baden Baden – Buchung hier

 

 

 

 

 

 

 

Bei allen Fragen beraten wir Sie gerne unter 089 / 710 05-11 oder fz@daegfa.de

****************************************

 

33. Akupunktur-Woche in Bad Nauheim vom 27.05.-01.06.2019

Ein Höhepunkt ist wie in jedem Jahr die 33. Akupunktur-Woche in Bad Nauheim, die traditionell in der Woche des Himmelfahrttages vom 27. Mai bis 02. Juni 2019 stattfindet.

Sie können in circa 70 Veranstaltungen mit morgendlichem Qi Gong und einem bunten Abendprogramm die gesamte Bandbreite und Lebendigkeit der DÄGfA erleben.

Es erwartet Sie wieder ein breit gefächertes Angebot von der Grundausbildung über die Qualifikation zur KV-Abrechnung mit Praxiskursen und Fallkonferenzen bis hin zu den renommierten Meisterausbildungen („Meister der Akupunktur DÄGfA, „Meister der Ost-Asiatischen Medizin DÄGfA“).

Eine nachhaltige Motivation für Ihr Praxisteam stellt unser Kurs „Akupunktur, TCM und Naturheilverfahren für medizinische Fachangestellte“ (27.05.19) dar, der dieses Jahr zu Beginn der Woche am Montag stattfindet.

Zudem finden Sie eine Fülle von Spezialkursen zu breitgefächerten Themen der Akupunktur und TCM bis hin zu Veranstaltungen, in denen die Arzt-Patienten-Beziehung im Mittelpunkt steht.

Highlights in 2019:

2019 wird zudem wieder eine eigene Japanische Woche während der Akupunktur-Woche in Bad Nauheim angeboten. Finden Sie hier weitere Informationen dazu.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht aller Kurse während der Akupunktur-Woche:

 

 

Klicken Sie hier um sich für einen gewünschten Kurs anzumelden.

Nähere Informationen zu den Spezialkursen finden Sie hier.

Auch in diesem Jahr findet während der Akupunktur-Woche in Bad Nauheim unsere Jahrestagung und Mitgliederversammlung statt. Die gebührenfreie DÄGfA-Jahrestagung am 30. Mai 2019 mit hochkarätigen Vorträgen und Workshops zeigt die gesamte natur- und geisteswissenschaftliche Bandbreite unserer Fachgesellschaft.

Wir freuen uns auf eine schöne und anregende Woche in Bad Nauheim!
Seien Sie herzlich willkommen.

Bei allen Fragen beraten wir Sie gerne unter 089 / 710 05-11 oder fz@daegfa.de

 

Die Veranstaltung wird ohne Sponsoren durchgeführt.
Interessenskonflikte der Veranstalter, der Veranstaltungsleitung und der Referenten bestehen nicht.
Die Veranstaltung ist produkt- und dienstleistungsneutral.

************************************************

Mit der Bahn zum Kursort: Mit der Bahn ab 54,90 Euro zu den Veranstaltungen der DÄGfA

 

SEMINAR Japanische Akupunktur mit Ehepaar Yamaoka, Experten der traditionellen japanischen Medizin

Samstag, 6. Juli 2019 · Madrid

Anlässlich eines Europabesuches befindet sich das Ehepaar Yamaoka, Experten der traditionellen japanischen Medizin, in Madrid. Prof. Dr. Yamaoka hat sich bereit erklärt, ein eintägiges praxisorientiertes Akupunkturseminar zu halten.

Der Kurs wird auf englisch abgehalten.

HIER der Flyer

Das Seminar gibt allen Interessenten der japanischen Akupunktur die Möglichkeit von japanischen Akupunkteuren ihre spezielle Technik demonstriert zu bekommen.

Eine besondere Spezialität Professor Yamaokas ist die Technik des „shiraku“ (Mikroaderlass-Therapie).

Das Seminar findet in den neuen geräumigen Praxisräumen von Drs. Eberhard/Bormann in Madrid statt. Wer sich abends noch fit fühlt ist herzlich zu einer „Paella-Pool-Party“ in der Finca ValMahal eingeladen.

Hospitationen bei erfahrenen DÄGfA-Dozenten oder „Meistern der Akupunktur DÄGfA“

In unserer „Ausbildung zum Meister der Akupunktur DÄGfA“  bieten wir 1-Tages-Hospitationen bei den erfahrenen DÄGfA-Dozenten oder „Meistern der Akupunktur DÄGfA“ an. Sie erleben den täglichen Ablauf der Akupunktur in der Praxis und das Patienten- und Praxismanagement. Für den „Meister der Akupunktur DÄGfA“ sind 2 Hospitationen zu absolvieren.
Terminvereinbarungen über das Fortbildungszentrum der DÄGfA.
Auch die China-Hospitation der DÄGfA wird als Hospitation anerkannt.
Sie sind selbst „Meister der Akupunktur DÄGfA“
und möchten Modul IV in Ihrer Praxis anbieten?
HIER finden Sie die Bedingungen
Bitte wenden Sie sich an das Fortbildungszentrum unter fz@daegfa.de.