Erster Geburtstag der jungen DÄGfA

Unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit hat sich im Januar 2020 die junge DÄGfA gegründet. Das heißt, sie ist nun bereits ein Jahr alt und obwohl pandemiebedingt viele geplante Aktionen, wie beispielsweise die Vorstellung von Zielsetzung und konkreten Vorschlägen, das Vereinsleben bisher nicht wie geplant bereichern konnten, haben wir beschlossen, nicht länger auf das Ende der Pandemie zu warten, sondern durchzustarten.

Du bist neu in der Akupunktur? Du bist ein junggebliebener alter Hase? Du möchtest in Kontakt und Austausch treten? Die Kaffeepausen in den Kursen sind zu kurz? 

Donnerstag, 18.02.2021, 19 Uhr, Online

Wir wollen die Idee der jungen DÄGfA, die auf einige solcher Fragen Antworten bereit hält, gerne weiterentwickeln. Welche Form soll die junge DÄGfA haben? Was können wir schon in diesem Jahr bewegen? Wir wollen alle Interessierten zu unseren Online-Stammtischen einladen, die zweimonatlich am dritten Donnerstag im Monat um 19 Uhr stattfinden werden.

Bei Interesse schreibe eine Mail an: arbeitskreise@daegfa.de

Verlängerung der Abrechnungsempfehlungen im Rahmen der COVID-19-Pandemie

Neue Abrechnungsempfehlung ab dem 01.01.2021 bis zum 31.03.2021:

Aufgrund der Entwicklung des aktuellen Infektionsgeschehens haben die Bundesärztekammer (BÄK), der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV-Verband) und die Beihilfekostenträger ihre gemeinsame Analogabrechnungsempfehlung für die Erfüllung aufwändiger Hygienemaßnahmen im Rahmen der COVID-19-Pandemie analog der Nr. 245 GOÄ über den 31.12.2020 hinaus verlängert. Die neue Abrechnungsempfehlung gilt ab dem 01.01.2021 bis zum 31.03.2021 und ist nur bei unmittelbarem, persönlichen Arzt-Patienten-Kontakt im Rahmen einer ambulanten Behandlung anwendbar.

Gemeinsame Analogabrechnungsempfehlung von BÄK, PKV-Verband und den Trägern der Kosten in Krankheits-, Pflege- und Geburtsfällen nach beamten-rechtlichen Vorschriften des Bundes und der Länder für die Erfüllung aufwändiger Hygienemaßnahmen im Rahmen der COVID-19-Pandemie

Erfüllung aufwändiger Hygienemaßnahmen im Rahmen der COVID-19-Pandemie,
je Sitzung analog Nr. 245 GOÄ, erhöhte Hygienemaßnahmen, zum 1,0fachen Satz

Die Abrechnungsempfehlung gilt ab dem 01.01.2021 bis zum 31.03.2021 und ist nur bei unmittelbarem, persönlichen Arzt-Patienten-Kontakt im Rahmen einer ambulanten Behandlung anwendbar. Bei Berechnung der Analoggebühr nach Nr. 245 GOÄ kann ein erhöhter Hygieneaufwand nicht zeitgleich durch Überschreiten des 2,3fachen Gebührensatzes für die in der Sitzung erbrachten ärztlichen Leistungen berechnet werden.

Quelle: www.bundesaerztekammer.de

2021 – so geht’s weiter

  • es finden keine Präsenzkurse im Januar statt (siehe dazu auch NL 1-2021)
  • die für Januar geplanten GP-Kurse (Praktische Akupunkturbehandlung/Fallseminar) werden ersatzlos gestrichen
  • die für Januar vorgesehenen Grundkurse werden auf Februar verschoben
  • folglich werden die restlichen Grundkurse des Jahres auf die bereits geplanten Kurstage des jeweiligen Folgemonats gelegt -> siehe Abb1

Abb1: Schemata der Grundkurs(neu)verteilung 2021

Online-Kurse im Januar 2021

Hervorgehoben

Im Newsletter 01-2021 haben wir bereits angekündigt, dass wir ggf. die Grundkurse G13 und G14 mit offizieller Anerkennung als Online-Kurse anbieten können:

  • Samstag, 30.01.2021 G13 Vertiefung der Grundlagen der Akupunktur und der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM)
    9:00-13:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr mit Dr. Cornelia Böttcher, Naschmil Pollmann, Sabine Schierl und Dr. Angelika Steveling
    >> Melden Sie sich hier zum G13 an
  • Sonntag, 31.01.2021 G14 Behandlungskonzepte
    9:00-13:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr mit Dr. Cornelia Böttcher, Naschmil Pollmann, Sabine Schierl und Dr. Angelika Steveling
    >> Melden Sie sich hier zum G14 an

  

Teil der Grundausbildung zum „Meister der Ost-Asiatischen Medizin DÄGfA“ ist die Chinesische Arzneitherapie (CAT). Der Grundkurs M7CAT2 findet als Online-Kurs Ende Januar statt: 

CAT-Fallsupervision – Online

Zitat

6. Februar 2021, 14 – 17 Uhr mit Dr. Anna Mietzner

13. November 2021, 14 – 17 Uhr mit Dr. Jutta Stolley

Die Supervisionskurse dienen der Vertiefung Ihrer praktischen Kompetenz in der Chinesischen Arzneitherapie durch die Besprechung Ihrer schwierigen Behandlungsfälle.

Um die Seminare für alle effektiv zu gestalten senden Sie bitte die Anamnese, wenn vorhanden schon mit bisherigem Behandlungsverlauf, mit einem Vorlauf von ca. 2 Wochen an die jeweilige Dozentin (A. Mietzner info@tcm-praxis-mietzner.de; J. Stolley: info@drjuttastolley.de). Es gibt keine Vorgaben zu Indikationen, wir hoffen auf interessante Diskussionen aus den verschiedenen Fachrichtungen.

Melden Sie sich hier für den Online-Kurs im Februar an.

Melden Sie sich hier für den Online-Kurs im November an.

 

Dr. med. Anna Mietzner
Fachärztin für Allgemeinmedizin, Zusatzbezeichnung Akupunktur, seit 2002 Privatpraxis mit den Schwerpunkten CAT, Akupunktur, Qigong. Akupunkturausbildung in Sri Lanka 1985/1986 bei Radha Thambirajah, einjähriger Studienaufenthalt 1990-1991 in China: CAT bei Shen Yin Sen, Studium chinesische Sprache. Weiterbildungen in China und Europa, u.a. bei Francois Ramakers, Mazin Al-Khafaji, Bob Flaws, Arnaud Versluys. Seit 2002 DÄGfA-Dozentin für CAT; seit 1988 Qigong, Co-Dozentin und Übersetzerin von Liu Ya Fei, mehrjährige Ausbildungen in medizinischem Qigong.

Dr. med. Jutta Stolley
Fachärztin für Allgemeinmedizin, Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren und Akupunktur. 1993-2013 kassenärztliche Praxis, seit 2014 Privatpraxis mit Schwerpunkt Akupunktur, CAT, Naturheilverfahren und Achtsamkeitsmedizin. Weiterbildung in TCM/Akupunktur bei der DÄGfA seit 1990, Chinesische Arzneitherapie seit 2004 (u.a. Mietzner, Mücher), Hospitation in Peking im Xi Yuan Hospital für TCM 2005, Ausbildung in „Heilender Medizin“ (Platsch). Dozentin der DÄGfA für CAT seit 2015.

Abrechnungsempfehlungen im Rahmen der COVID-19-Pandemie / Antwort des PKV-Verbandes

Hervorgehoben

Die Bundesärztekammer hat sich beim PKV-Verband für eine Verlängerung der Berechnung aufwändiger Hygienemaßnahmen nach der Nr. 245 GOÄ analog gemäß der gemeinsamen Abrechnungsempfehlung zum 2,3fachen Satz eingesetzt.

Alle diesbezüglichen Schreiben finden Sie nachfolgend als Download:

Anschreiben des Präsidenten der Bundesärztekammer an alle beteiligte ärztliche Berufsverbände und wissenschaftlichen medizinischen Berufsverbänden vom 13.11.2020

Antwortschreiben des Verbandsdirektors der PKV an den Präsidenten der BAEK vom 11.11.2020

Anfragen des Präsidenten der Bundesärztekammer an den Verbandsdirektor der PKV vom 4.11.2020

 

 

 

 

Grund-/Praxiskurse und Meisterkurse 2021 jetzt online buchbar

Hervorgehoben

Im Jahr 2021 erwartet Sie wieder ein vielfältiges Kursangeboten und spannende Veranstaltungen, welches das gesamte Spektrum der Akupunktur und TCM abdeckt.

Alle Grund-/Praxiskurse und Meisterkurse 2021 sind online buchbar. Weitere Kurse werden fortlaufend online gestellt.

>> zur Kursbuchung GK/GP

>> zur Kursbuchung Meisterkurse

Weitere Highlights 2021:

  • 35. Internationale Akupunktur-Woche in Bad Nauheim, 10.-16.05.2021
  • DÄGfA Jahrestagung 2021 in Bad Nauheim, 13.05.2021
  • DÄGfA Mitgliederversammlung 2021 in Bad Nauheim, 13.05.2021
  • Internationale Münchner Akupunktur-Tage in München, 10.-13. Juni 2021

 

Im Anschluss an die Grundausbildung eröffnen sich zwei curriculare, modulare Ausbildungen: die berufsbegleitenden Studiengänge „Meister der Akupunktur DÄGfA“ und „Meister der Ost-Asiatischen Medizin DÄGfA“. 

Außerdem finden erfahrene ärztliche Akupunkteure und TCM-Ärzte in unserem Programm eine Vielzahl von Spezialkursen mit renommierten nationalen und internationalen Referenten.

Das umfassende Programmheft wird demnächst erscheinen. Sobald alle DÄGfA-Kurse online buchbar sind, informieren wir Sie an dieser Stelle.

Bei allen Fragen beraten wir Sie gerne unter 089 / 710 05-11 oder fz@daegfa.de

Moderatoren-Aufbauschulung zum Thema „Meditative Kommunikation“

24.-25. April 2021 in Berlin

Die Moderatoren-Aufbauschulung widmet sich dem Austausch von praktischen Erfahrungen und Schwierigkeiten in der Qualitätszirkelarbeit. Sie bietet den Rahmen um Moderationstechniken zu vertiefen, gruppendynamische Prozesse zu durchleuchten und Kommunikationshindernisse und -störungen zu diskutieren.

Die nächste Moderatoren-Aufbauschulung findet am 24./25. April 2021 in Berlin statt zum Thema „Meditative Kommunikation“.

Teilnehmen können alle Mitglieder. Für ausgebildete Moderatoren (siehe Moderatoren-Grundschulung) ist die Aufbauschulung kostenfrei. Für alle anderen gelten die üblichen Kursgebühren.

Hier können Sie sich direkt anmelden.

 

Erneute Verlängerung der Abrechnungsempfehlungen im Rahmen der COVID-19-Pandemie bis Jahresende

Hervorgehoben

Aufgrund der Entwicklung des aktuellen Infektionsgeschehens und unter Beachtung vergleichbarer Regelungen, wie z. B. im Rahmen von Behandlungen im Durchgangsarztverfahren (Covid-19-Pauschale der Unfallversicherungsträger für Durchgangsärzte: 4 EUR pro Behandlungstag), wird die Regelung nach Nr. 245 GOÄ analog zum 1,0fachen Satz in Höhe von 6,41 EUR je Sitzung mit unmittelbarem Arzt-Patienten-Kontakt bis zum Jahresende (31.12.2020) fortgeführt.

Darüber hinaus konnte die gemeinsame Abrechnungsempfehlung zu telemedizinischen Leistungen bei Erbringung im Rahmen der COVID-19-Pandemie („Psychotherapie per Videoübertragung“) bis zum 31.12.2020 verlängert werden.

Ursprünglich sollte die von der Bundesärztekammer (BÄK), dem Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) und den Beihilfekostenträger erarbeitete Abrechnungsempfehlung, die initial bis zum 30. Juni 2020 befristet war, nach der Verlängerung zum 30. September 2020 auslaufen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Anschreiben des Präsidenten der Bundesärztekammer

Gemeinsame Abrechnungsempfehlungen von BÄK, BPtK, PKV-Verband und den Trägern der Kosten in Krankheits-, Pflege- und Geburtsfällen nach beamtenrechtlichen Vorschriften des Bundes und der Länder zu telemedizinischen Leistungen bei Erbringung im Rahmen der COVID-19-Pandemie

Gemeinsame Analogabrechnungsempfehlung von BÄK, PKV-Verband und den Trägern der Kosten in Krankheits-, Pflege- und Geburtsfällen nach beamtenrechtlichen Vorschriften des Bundes und der Länder für die Erfüllung aufwändiger Hygienemaßnahmen im Rahmen der COVID-19-Pandemie

SYMPOSIUM Akupunktur in der Psychiatrie – „Konzepte und Einsatzmöglichkeiten“ auf 2021 verschoben

Auf Grund der bestehenden Auflagen an deutschen Kliniken, keine Präsenzveranstaltungen mit externen Teilnehmern durchzuführen, haben wir uns entschlosssen, das für den 24.10.2020 geplante DÄGfA-Symposium Akupunktur in der Psychiatrie – „Konzepte und Einsatzmöglichkeiten“ um ein Jahr auf Oktober 2021 zu verschieben.

In Kürze werden wir Sie über den genauen Termin 2021 informieren.