Bayern: Kein Logbuch nötig für Kolleginnen und Kollegen, die die Zusatz-Weiterbildung Akupunktur vor dem 1.8.2022 begonnen haben.

Grundsätzlich gilt, dass Weiterbildungen, die vor dem Inkrafttreten der aktuellen Weiterbildungsordnung (WBO) begonnen wurden, nach der alten WBO d.h. ohne Vorlage eines Logbuches abgeschlossen werden können.

Da die Weiterbildungsordnung zu unterschiedlichen Zeitpunkten in den einzelnen LÄK verabschiedet wurde bzw. auch Änderungen der WBO durchgeführt wurden, empfehlen wir eine Anfrage bei der für Sie zuständigen Landesärztekammer.

Für den Bereich der Bayerischen Landesärztekammer gilt der Stichtag 01.08.2022

Tutorentreffen in Eisenach

Tutorentreffen 2024

 

Am vergangenen Wochenende (12.-14.01.2024) fand in Eisenach das alljährliche Tutorentreffen der deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur statt – trotz des DB-Streiks mit reger Teilnahme.

Die Veranstaltung zeichnete sich durch eine konzentrierte Arbeitsatmosphäre aus. Im Fokus standen dabei nicht nur die Analyse vergangener Einsätze und die darauf basierenden Erkenntnisse zur Optimierung organisatorischer Abläufe, sondern auch die Einteilung für Aufgaben im laufenden Jahr.

Am Samstag lag der Schwerpunkt auf medizinischen Themen, ein inspirierender Vortrag zur Mastoidakupunktur durch Dr. Kevin Hua. Sai Weiherich gewährte praxisnahe Einblicke in manuelle Techniken, während die Schlüsselfunktion der DÄGfA Summerschool für den Akupunkturnachwuchs intensiv beleuchtet wurde.

Den Höhepunkt bildete ein Training für spontane Vorträge sowie eine ergebnisreiche Besprechung mit dem 1. Vorsitzenden der DÄGfA, Prof. Dr. Dominik Irnich. Hier kamen Perspektiven, Ideen und Verbesserungspotenzial zur Sprache. Richard Hilker wurde dabei herzlich als neuer Tutor begrüßt. Eine Schneewanderung und ein nächtlicher Spieleabend rundeten die Veranstaltung ab.

Kommende Termine für den Akupunkturnachwuchs:

Summer School. 3.-7.9.24 in Lenggries

Studierendentag, 23.11.24 in Erlangen.

Akupunktur für Medizinstudierende in Chemnitz: Ein voller Erfolg!

Die Teilnehmer des Akupunktur-Kurses in Chemnitz (Foto: Peter Oehme)

Am Dienstag, den 28. November 2023, fand die erste Veranstaltung der Akupunkturkursreihe für den Modellstudiengang Medizin in Chemnitz statt. Die Veranstaltung wurde von der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGfA) mit Skripten und Ohrmodellen unterstützt und von den Studierenden mit großem Interesse verfolgt.

Praktische Übungen in Akupunktur  (Foto: Peter Oehme)

Inhaltlich wurden die geschichtlichen und philosophischen Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und die Wirkweise der Akupunktur behandelt. Die Studierenden wurden in die die faszinierende Welt und die Möglichkeiten der TCM eingeführt, lernten Betrachtungsweisen der vor über 2.500 Jahren in China entstandenen Kunst kennen mit Akupunkturpunkten, Meridianen, Energiefluss des Körpers und die Vorgehensweise beim Setzen von Nadeln kennen.

Die Studierenden waren von der Veranstaltung begeistert und haben sich bereits für die nächste Veranstaltung angemeldet.

Die DÄGfA freut sich, dass die Akupunkturkursreihe so gut angenommen wird. Als Ärztegesellschaft für Akupunktur setzt sie sich dafür ein, dass die Akupunktur in der medizinischen Ausbildung einen festen Platz erhält. Mehr Infos zu Nachwuchsprogrammen der DÄGfA und Studentenermäßigungen für Ausbildungen gibt es auf der DÄGfA-Website.

Qi Gong: Zoom mit der Großmeisterin Liu Ya Fei

„Die Teilnehmer der 3-jährigen Aufbauausbildung Qi Gong hatten am Samstag, den 02.12.2023, zum zweiten Mal die Gelegenheit, in einem mehrstündigen Live Zoom gemeinsam mit der Großmeisterin des Nei Yang Gong zu üben und von ihr korrigiert zu werden.
Alle Teilnehmenden sind für diese Möglichkeit dankbar, die Live Übersetzung erfolgte durch Frau Dr. Anna Mietzner, Ressortleiterin Qi Gong der DÄGfA.“

Liu Ya Fei, Jahrgang 1955, ist eine der bekanntesten Vertreterinnen des
Innen Nährenden Qi Gong – Nei Yang Gong. 

Motivierte Teilnehmer/-innen

Die Neue Ausgabe der DZA ist da! Thema: Ausleitende Verfahren

Wir freuen uns, über die druckfrische neue Ausgabe der Deutschen Zeitschrift für Akupunktur. Heute geht sie auf die postalische Reise zu unseren Abonnenten.
Dieses Mal steht die Ausgabe ganz im Zeichen „Ausleitender Verfahren“ und bietet einen eingehenden Einblick in klassische Methoden wie Blutegeltherapie, Aderlass, Gua Sha sowie moderne Ansätze wie Panchakarma im Ayurveda.
Lesen Sie mehr über die historischen Grundlagen dieser bewährten Therapieformen und ihre Anwendung im modernen Kontext.
Wir hoffen, dass Sie diese Ausgabe ebenso informativ und bereichernd finden wie wir.

 

Die DZA steht für die wissenschaftliche Erforschung und praktische Anwendung der Akupunktur in Klinik und Praxis.

Als auflagenstärkste Akupunkturzeitschrift außerhalb Chinas ist sie das offizielle Organ der DÄGfA in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Akupunktur und Neuraltherapie e.V. (DGFAN), den Ärzt:innen für Akupunktur e.V. (ÄfA) und der Österreichischen Gesellschaft für Akupunktur e.V. (ÖGA).

Im Dezember startet die TuiNa-Ausbildung

TuiNa als effektive „hands-on“-Therapie

TuiNa ist eine eigenständige, effektive „hands-on“-Therapie und bedeutet eine Optimierung der Akupunkturwirkung. TuiNa als Ergänzung zu Akupunktur  verhilft oft zu besseren und schnelleren Erfolgen. Auch erreicht der Arzt mit TuiNa ein engeres Arzt-Patienten-Verhältnis, was jede Therapie erfolgreicher macht. Für die neue GOÄ sind TuiNa-Ziffern in Vorbereitung.

Im Dezember startet unsere TuiNa-Ausbildung

Sie umfasst 110 Unterrichtseinheiten mit Theorie und Praxis dieser traditionellen und naturwissenschaftlich belegten Therapieform.

Info TuiNa-Ausbildung

Termine

  • TuiNa Basiskurs (M6): 07.05.2024 Bad Nauheim, 10.11.2024 Berlin
  • Leistungskurs 1 (M7 LK1): 05.07.2024 Hattingen
  • Leistungskurs 2 (M7 LK2): 08.12.2023 Hattingen, 06.12.2024 Hattingen
  • Leistungskurs 3 (M7): 09.-11.02.2024 Hattingen

Eine Kursteilnahme ist auch für Krankengymnasten und Masseure möglich.
Diese Kurse sind auch Bestandteil der „Meisters der Ostasiatischen Medizin DÄGfA“.

 

 

Begeisterung pur beim 5. DÄGfA-Studierendentag am 4.11. in Bochum

Mit viel Motivation und Aufgeschlossenheit eröffnete das DÄGfA-Team eine vielfältige und spannende Welt der Akupunktur und TCM für die Studierenden. Neben Nadelungstechniken, Punkten und Behandlungskonzepten gab es auch eine Einführung in Moxibustion, Schröpfen auch mit Feuer, Palpationstechniken. Auch für den Eigenbedarf gedacht waren Studium nahe Workshops wie Kopfschmerz/Schulter-Nackenschmerz, Erschöpfung und Prüfungsangst. Erstmals gab es auch eine Einführung in die Kampfkunst Kung Fu, was von den Teilnehmern mit Begeisterung aufgenommen wurde.

 

Mehr Infos zur DÄGfA-Nachwuchsförderung: https://www.daegfa.de/Ausbildung/Ausbildung-fuer-Studierende

Symposium „Konzepte von Gesundheit und Krankheit“

Am 28.10.2023 fand erstmals das Symposium „Konzepte von Gesundheit und Krankheit“ in Berlin statt. Diese Veranstaltung ist fester Bestandteil der 3-jährigen Aufbauausbildung im Qi Gong aber auch offen für interessierte Kollegen*innen.

Teilnehmende der Qi Gong Aufbauausbildung präsentieren bewegte Übungen des Nei Yang Gong

Erfreulicherweise haben dieses Angebot viele Interessierte angenommen. Die spannenden und anregenden Fachvorträge führten jeweils zu einer lebhaften Diskussion und sowohl die Referenten*innen als auch die Besucher wünschten sich eine Fortführung des Symposiums in der Zukunft. Den Abschluss bildete eine kleine Fortführung von bewegten Übungen des Nei Yang Gong, bei dem die Teilnehmenden der laufenden Aufbauausbildung ihre gewonnen Fertigkeiten mit Freude präsentieren konnten.

Erfahren Sie mehr über unsere Qi Gong Ausbildung bei der DÄGfA

Bericht 5. Symposium Diätetik und Abschluss der Ausbildung „Ernährungsberater/in Diätetik DÄGfA“

Demenz, Depression und Parkinson im Fokus von Ernährungsmedizin und chinesischer Diätetik und und Abschluss der Ausbildung „Ernährungsberater/in Diätetik DÄGfA“.

München: 21.10.2023

Die Referenten des Symposiums

Seit der Antike ist bekannt, dass „ein voller Magen das Studieren beeinträchtigt“. Auch die großen asiatischen Medizinsysteme haben schon seit Jahrhunderten den Bauch, die Bedeutung von Gesundheit und Krankheit aus der „Mitte“, in das Zentrum von Ätiologie und Pathologie gestellt. Mittlerweile gehört die Untersuchung der Interaktion zwischen dem gastrointestinalen Trakt, dem enterischen Nervensystem und dem zentralen Nervensystem zu den sich sehr schnell entwickelnden Forschungsgebietes.

Mit diesem 5. Ernährungssymposium der DÄGfA, welches im großen Hörsaal der Psychiatrischen Klinik an der Nussbaumstraße in München stattfand, durften wir in einen regen Austausch von aktuellen Erkenntnissen der Neurogastroenterologie, Psychiatrie und Psychosomatik sowie dem Erfahrungswissen in der Chinesischen Medizin eintreten.

Die Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren begeistert über die gelungene Rezeptur aus Theorie und Praxis bei der Vermittlung von Konzepten für eine integrative Ernährungsberatung und -therapie.

Das einhellige Fazit: eine überzeugende Synthese aus den alten Weisheiten der Ernährungslehre nach der Traditionell Chinesischen Medizin und der modernen, westlichen Ernährungsmedizin inklusive aktueller Studienlage.

Der Vormittag des Symposiums wurde geprägt durch Überblicksreferate:

  • Demenz und Depression aus Sicht von Neurowissenschaft und TCM – Richard Musil
  • Die Rolle der Ernährung bei psychischen und psychosomatischen Erkrankungen im klinischen Alltag- Sarah Eisenhardt
  • Brain Food und Soul Kitchen aus Sicht der chinesischen Diätetik- Vera Splinter
  • Demenz und Alzheimer – ein anderer Verständnisansatz mit viel Potential – Mercedes Ogal
  • Ernährungsmedizinische Aspekte bei neurologischen, psychosomatischen und psychiatrischen Erkrankungen – Uwe Siedentopp
  • Darm-Hirn-Achse – Betrachtungen aus Sicht der Chinesischen Diätetik Sabine Schierl
  • Integrative Ernährungsberatung bei psychosomatischen Störungen – Genusskonzept für die Beratungspraxis – Susanne Lindenthal

Noch mehr Neues „aus der Praxis für die Praxis“ mit Fallvorstellungen und viel Raum zum Üben und Diskutieren brachten die Workshops am Nachmittag. Das Spektrum reichte von „Nahrungsmittel und Rezepte für ein vitales Gehirn in Theorie & Praxis – Grot und Sedlag“, „Mikronährstofftherapie bei Demenz, Depression und Parkinson – Siedentopp“, „Wahrnehmungsübungen zu Lebenskräften in Nahrungsmitteln – Schierl und Eisenhardt“ hin zu „Angewandter Ernährungswissenschaft und chinesischer Diätetik bei depressiver Stimmung anhand von Fallbeispielen – Lindenthal“.

Dabei kamen Anfänger ebenso auf ihre Kosten wie erfahrene Praktiker.

Am nächsten Tag fand  – noch hochmotiviert vom Symposium – der Abschluss der Ausbildung zum Ernährungsberater/in „Chinesische Diätetik DÄGfA“ im DÄGfA-Haus in der Würmtalstraße in München statt. Die 20 Teilnehmer mussten sich der Abschlussprüfung stellen. Alle haben die nicht ganz leichte Prüfung bestanden!

Diese DÄGfA Ausbildung mit Diplom ist offen ist für Ärzte und Ökotrophologen.

Die erfolgreichen Prüflinge zum „Ernährungsberater/in Chinesische Diätetik DÄGfA“

Bericht von Sabine Schierl, Leitung der Fachkommission Diätetik DÄGfA

Die nächste DÄGfA-Ernährungsausbildung startet am 20./21.1.2024 in München 

Buchen

Infos zur Ausbildung 

Info

Nachwuchsförderung – DÄGfA Summer School

Summerschool in Lenggries 2023 (Foto: DÄGfA)

Vom 30.8.-3.9.23 ermöglichte die DÄGfA auch in diesem Jahr wieder Studierenden aus ganz Deutschland, in die Welt der Akupunktur einzutauchen und die Grundbegriffe der TCM zu erlernen. Nach einem Start in den Tag mit Qi Gong wurde nach einem intensiven praktischen und theoretischen Programm noch bis tief die Nacht mit leuchtenden Augen genadelt, geschröpft und auch die eine oder andere Manuelle Technik erlernt.

Die Summerschool of Acupuncture ist ein jährliches Stipendium, das vor der Bergkulisse von Lenggries bis zu 30 Medizinstudierenden  einen Einblick in Akupunktur und TCM verschafft.

Die Nachwuchsförderung ist ein wichtiges Anliegen der DÄGfA. Neben der Summer School, dem jährlich stattfindenden Studierendentag, Unterstützung von studentischen Akupunkturgruppen, kommen Studenten bei allen angebotenen DÄGfA-Ausbildungen in den Genuss von ermäßigten Kursgebühren.

Nähere Infos zu unserem Nachwuchsprogramm